EN
DE

IPOL GmbH

Die MetraLabs GmbH ist ein Beispiel für eine erfolgreiche Ilmenauer Gründung. Aus einem ehemaligen „Jugend forscht“- Projekt entwickelte sich die Gründungsidee im Bereich der mobilen Robotik. Wesentliche Unterstützung erfuhren Sie hierbei vom Fachgebiet Neuroinformatik der TU Ilmenau unter Leitung von Professor Groß und der Gründerinitiative „GET-UP“.

Im Bild: Von der MetraLabs GmbH entwickelter Serviceroboter. Foto: MetraLabs GmbH

MetraLabs GmbH: Geschichte der Gründung

Die Gründung

Die Gründer der MetraLabs GmbH: (v.l.)Dr.-Ing. Christian Martin, Dr. Andreas Bley, ,Dr.-Ing. Johannes Trabert, Dr.-Ing. Matthias Merten. Foto: MetraLabs GmbH

Die MetraLabs GmbH wurde 2001 von vier Studierenden der TU Ilmenau gegründet. Inspiriert wurde die Gründung durch die erfolgreiche Teilnahme am Wettbewerb „Jugend forscht“. Heute sind 15 Mitarbeiter bei MetraLabs tätig. Die Firma arbeitet auf dem Gebiet der Servicerobotik und entwickelt zusammen mit Kunden Lösungen, um Prozesse mit Hilfe von autonomen Robotern zu verbessern. In den ersten Jahren war MetraLabs im Technologie- und Gründerzentrum Ilmenau ansässig und nutzte dort neben der Infrastruktur auch die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch mit anderen Gründern. Heute entwickelt und produziert die MetraLabs GmbH im Gewerbegebiet „Am Vogelherd“ Roboter für Einzelhändler, Forschungseinrichtungen und Systemintegratoren weltweit.

Fragen zum Gründungsprozess

(beantwortet von Dr. Andreas Bley, Gründer der MetraLabs GmbH, 16.09.2016)

Wie ist die MetraLabs GmbH gestartet?

Ein ausgefeiltes Geschäftsmodell hatten wir zu Beginn noch nicht. Wir studierten damals Elektrotechnik, Informatik, Ingenieurinformatik und Wirtschaftsingenieurwesen. Wir wollten studienbegleitend unternehmerisch tätig sein und das Wissen aus dem Studium praktisch anwenden. In den ersten beiden Jahren erzielten wir Umsätze aus der Entwicklung von Elektronik und Software, u.a. für das Fachgebiet Neuroinformatik & Kognitive Robotik der TU Ilmenau, mit dem wir die Idee mobiler Serviceroboter weiterentwickelten. Wir bereiteten ein Verbundforschungsprojekt vor, so dass wir dann nach Abschluss unseres Studiums mit finanzieller Unterstützung durch das Land Thüringen voll durchstarten konnten.

Was macht Euch einzigartig?

Innovationsführung kompletter Robotik-Anwendungen aus einer Hand durch ein hochdynamisches, multidisziplinäres Team von sehr begabten, kreativen Fachleuten aus SW-/HW-Entwicklung, Systemdesign und Mechatronik/Konstruktion. Das technisch Besondere an unseren Robotern ist, dass sie sich eigenständig in Gebäuden bewegen, beliebige Ziele anfahren und dabei Hindernissen ausweichen können. Dafür muss man in einer kurzen Inbetriebnahme gemeinsam mit dem Roboter nur eine Karte von der Umgebung erstellen; bauliche Veränderungen oder Installationen sind nicht erforderlich. Mittlerweile sind unsere Roboter in realen Anwendungen über 60.000 km autonom gefahren.

Was waren die Meilensteine im bisherigen Unternehmensdasein?

2007 – der weltweit erste Shoppingroboter, 2013 – die Produktion von 50 Servicerobotern für eine Mall in Shanghai und 2015 – der produktive Einsatz des ersten Inventurroboters.

Was sind die weiteren Pläne der Metra Labs GmbH?

Wir wollen Serviceroboter im Einzelhandel etablieren und bieten dafür Komplettlösungen mit Installation und Service an. Lotsen- und Inventurroboter sind hier erst der Anfang – zukünftig werden Reinigung, die Erkennung abverkaufter Waren oder das Verräumen von Waren weitere Services sein, die Roboter erbringen können. Rund um das Thema Industrie 4.0 bieten wir Technologien an, z.B. um Dinge in der Fertigung flexibel zu transportieren.

Unser Standort

Was macht Ilmenau als Unternehmensstandort attraktiv?

Wir haben uns für Ilmenau als Standort entschieden, weil wir hier studiert haben und gern hier leben. Die räumliche Nähe zur TU Ilmenau spielt für uns weiterhin eine wichtige Rolle und durch die gute Verkehrsanbindung können wir Kunden relativ schnell erreichen.

Unsere Tipps

Die MetraLabs GmbH brachte einen Serviceroboter auf den Markt, der älteren Menschen unter anderem hilft, möglichst lange ein weitestgehend unabhängiges Leben zu führen. Foto: MetraLabs GmbH

Welche Tipps könnt Ihr anderen Gründern mit auf den Weg geben? 

Die Geschäftsidee sollte gründlich durchdacht und durch Gespräche mit potenziellen Kunden frühzeitig verifiziert werden. Ansonsten: Traut Euch Fehler zu und lernt daraus!

Das Unternehmen

MetraLabs GmbH | Neue Technologien und Systeme, Am Vogelherd 22,  98693 Ilmenau

Telefon: +49 3677 667 431-0

Telefax: +49 3677 667 431-99

E-Mail: robotics@MetraLabs.Com

www.MetraLabs.com

Gegründet: 2001 
Gründungsförderung: Kaltmietförderung im TGZ Ilmenau; Forschungs- und Verbundprojekte
Gründer: Dr. Andreas Bley, Dr.-Ing. Christian Martin, Dr.-Ing. Johannes Trabert, Dr.-Ing. Matthias Merten
Mitarbeiter heute: 15 Mitarbeiter (Stand September 2016)
Branche: Robotik/Servicerobotik
Produkt/Innovation: mobile Service-Roboter im Einzelhandel, in Ausstellungen, in der Industrie und in der Wissenschaft