EN
DE

Kunststoffprodukte werden mit höchster Präzision bearbeitet

Arnstadts Bürgermeister Alexander Dill besuchte gestern den Arnstädter Standort des größten deutschen Unternehmens zur Kunststoffzerspanung.

 

Besuch in der Fischer GmbH Kunststoff Präzision in Arnstadt: (v.l.) Arnstadts Bürgermeister Alexander Dill, Landrätin Petra Enders und Günter Hahn, Prozessmanagement von Fischer Kunststoff Präzision. Foto: wr

Die Fischer GmbH Kunststoff Präzision ist in Laupheim, unweit von Ulm ansässig, betreibt aber in Arnstadt einen Produktionsstandort im Gewerbegebiet Nord. Mit einer Vielzahl von Kunststoffprodukten ist das Unternehmen auf dem Weltmarkt unterwegs. Fischer Kunststoff Präzision setzt ausschließlich Zerspanungstechnologien zur Bearbeitung von Kunststoffen ein. Werkstücke werden gedreht, gefräst, gebohrt. Es werden Teile mit einfacher Form massenhaft sowie sehr komplexe Produkte in geringer Stückzahl gefertigt. Zu letzteren zählen vor Teile für die Medizintechnik, auf die sich insbesondere das Werk in Laupheim konzentriert. In Arnstadt werden Drehteile aus Kunststoff hergestellt. Der Bedarf danach ist sehr hoch, sodass das 1999 auf dem Gewerbegebiet „Arnstadt Nord“ errichtete Werk mehrfach erweitert werden musste. 20 Mitarbeiter sind dort tätig, die einen Umsatz von fast zwei Millionen Euro erwirtschaften.

Arnstadts Bürgermeister Alexander Dill freute sich bei seinem Betriebsbesuch, einen Einblick in das Produktionsprofil der Firma gewinnen zu können. Dill unterstrich, dass ihm die persönlichen Kontakte zur Wirtschaft in seiner Stadt sehr wichtig sind. Auch wolle er die Probleme der Unternehmen kennen lernen und sehen, wo die Stadt eventuell Unterstützung geben kann. Neben dem Bürgermeister nahmen Landrätin Petra Enders und Martina Lang, Geschäftsführerin der Agentur für Arbeit im Ilm-Kreis, sowie Jörg Neumann, stellvertretender Geschäftsführer der Stadtmarketing Arnstadt GmbH, an dem Besuch teil. Rudolf Karremann, Prokurist der Geschäftsleitung, Günter Hahn, Prozessmanagement, und Jörg Gebser, Betriebsleiter in Arnstadt, gaben Erläuterungen zum Unternehmen und zu Produkten. Am Ende luden sie zu einem Rundgang durch die Produktionsräume ein.

Gegründet wurde die Fischer GmbH Kunststoff Präzision von Josef und Gunter Fischer in Laupheim. Seit 1991 ist die Firma auch in Arnstadt ansässig, zunächst in einem alten Gebäude eines ehemaligen Fleischereimaschinen-Herstellers, ab 199 in der August-Rost-Straße in Arnstadt. Die Fischer GmbH wurde 2011 vom holländischen Eriks Konzern übernommen. Innerhalb der ERIKS-Gruppe ist das Unternehmen spezialisiert auf nachhaltige Lösungen bei der Entwicklung und Produktion von Kunststoff-Präzisionsteilen für höchste Qualitätsansprüche, extreme Belastungen und anspruchsvolle Anwendungen, zum Beispiel für die Medizintechnik.

Rudolf Karremann ging im Gespräch mit Bürgermeister und Landrätin davon aus, dass wohl auch in Arnstadt weitere Investitionen erforderlich werden. Auch bauliche Erweiterungen schloss er nicht aus, zumal das Firmengelände dafür noch ausreichend Platz bietet. Als Problem nannte er eine gewisse Knappheit an Fachkräften. Zwar bildet das Unternehmen aus, jedes Jahr steht ein Ausbildungsplatz für einen Zerspanungsmechaniker zur Verfügung, doch dafür finde man kaum noch geeignete Bewerber, so Karremann.