EN
DE

Diesjähriger Tag im Unternehmen bietet Schülern riesige Auswahl an Projektangeboten

Die Vorbereitungen für den Tag im Unternehmen am 7. November 2017 sind abgeschlossen. Die Schülereinwahl für den Projekttag beginnt am 14. September 2017.

Am Projekttag „Ein Tag im Unternehmen“ lernen Schülerinnen und Schüler das Leben im Unternehmen kennen und können in der Praxis ihre Fähigkeiten erproben. Foto: wr

Der Arbeitsgruppe des regionalen Arbeitskreises SCHULEWIRTSCHAFT des Ilm-Kreises ist es gelungen, 37 Unternehmen und Einrichtungen mit insgesamt 67 Angeboten zu gewinnen. Die Auswahl für die teilnehmenden Schüler der 9. Klassen im Ilm-Kreis ist riesig. Die Palette der Ausbildungsberufe reicht von A – wie Altenpfleger/in bis Z - wie Zerspanungsmechaniker/in. Viele verschiedene Unternehmen und Einrichtungen sind vertreten. Neben Industrie, Handwerk und Verwaltung sind auch die Landwirtschaft, die Gesundheits- und Pflegebranche und die TU Ilmenau dabei. Der Anmeldezeitraum ist vom 14. September 2017 ab 14 Uhr bis 28. September 2017, 18 Uhr. Dazu wird erneut die Projekthomepage unter: http://www.initiative-erfurter-kreuz.de/projekttag.html genutzt.

568 Schüler aus 26 verschiedenen 9. Klassen

Insgesamt nehmen 568 Schüler aus 26 verschiedenen 9. Klassen teil. Es wirken mit die Regelschulen „Wilhelm Hey“ Ichtershausen, „Robert Bosch“ und „Ludwig Bechstein“ Arnstadt, „Heinrich Hertz“ und „Geschwister Scholl“ Ilmenau, „Geratal“ Geraberg, ImPuls Schmiedefeld, die Gemeinschaftsschulen Stadtilm und Gräfenroda und der Gymnasien „Melissantes“ Arnstadt, „von Bülow“ Neudietendorf und „Am Lindenberg“ Ilmenau. 348 Schüler kommen aus Regel- und Gemeinschaftsschulen, 220 sind Gymnasiasten.

Am 5. September fand in der Staatlichen Regelschule „Robert Bosch“ Arnstadt eine Informationsveranstaltung für die Berufsorientierungskoordinatoren beziehungsweise die Schulleitungen der teilnehmenden Schulen statt. Um den reibungslosen Ablauf der Onlineeinwahl zu gewährleisten, wurden die Schulvertreter mit allen notwendigen Informationen versorgt und erhielten Informationsmaterial zu den konkreten Angeboten am 7. November 2017.