EN
DE

Auszeichnungen für mutige und kreative Gründerinnen und Gründer, die ihre Ideen in die Tat umsetzten

Unter den diesjährigen Preisträgern des „ThEx AWARD – der Thüringer Gründungspreis 2021“ konnte ein Ilmenauer Unternehmen einen dritten Preis erringen.

Diplom-Kaufmann Christoph Hofer (l.), Geschäftsführer der Exomium GmbH Ilmenau, bei der Verleihung des ThEx AWARD 2021. Foto: Thomas Müller/ThEX

Beim „ThEx AWARD – der Thüringer Gründungspreis 2021“ sind elf Preise in Höhe von insgesamt 71.000 Euro in den Kategorien GRÜNDEN, DURCHSTARTEN, NACHFOLGEN sowie in der Kategorie IMPULSGEBERIN vergeben worden. Insgesamt hatten sich 118 Unternehmen beworben. Mit dabei war auch ein Unternehmen aus Ilmenau das in der Kategorie NACHFOLGEN einen dritten Preis erringen konnte. Dabei handelt es sich um die im Ilmenauer Gewerbegebiet „Am Vogelherd“ ansässige Exomium GmbH. Geschäftsführer Christoph Hofer erhielt die Auszeichnung für die erfolgreiche Unternehmensnachfolge

Die Exomium GmbH ist spezialisiert auf Konzeption und Vertrieb von Netzwerkspeicherlösungen und Zubehör. Hinzu kommt die Weiterentwicklung und Fertigung eigener Produktlinien. Die Entwicklung individueller Serverlösungen wurde für das Unternehmen zum wesentlichen Geschäftsfeld, weil nicht alle Anforderungen der Kunden mit den am Markt verfügbaren Produkten zufriedenstellend erfüllt werden konnten. Seit 1999 befasst sich die Firma mit dem Vertrieb von Netzwerkprodukten und Consulting zu IT-Projekten. Sowohl die Gründungsgesellschafter des Unternehmens als auch viele Mitarbeiter lernten sich während des Studiums an der Technischen Universität Ilmenau kennen. Nach mehr als zehn Jahren haben sie die Universitäts- und Goethestadt am Rand des Thüringer Waldes schätzen gelernt und seit 2004 ist diese auch der Firmensitz. Seit Dezember 2019 ist Christoph Hofer Geschäftsführer. Seine Motivation: „Mein Antrieb ist, Unternehmen bei Ihrem Weg zum Erfolg zu unterstützen und dabei etwas zu verändern.“

ThEx AWARD-Schirmherr, Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee, zollte allen Bewerberinnen und Bewerbern hohen Respekt. „Thüringen hat viele mutige und kreative Gründerinnen und Gründer, die anpacken, ihre guten Ideen in die Tat umsetzen und die Krise als Chance für innovative Produkte und Angebote genutzt haben.“ Dirk Wegler, Leiter des Thüringer Zentrums für Existenzgründungen und Unternehmertum (ThEx), bemerkte: „Die Ideen und Geschäftsmodelle der Gründerinnen und Gründer sowie Unternehmerinnen und Unternehmer in den Kategorien „GRÜNDEN“, „DURCHSTARTEN“ und „NACHFOLGEN“ spiegeln die Trends unserer Zeit – Nachhaltigkeit, Gesundheit und neues Arbeiten – wider und zeigen neue Wege auf, Thüringen wirtschaftlich zukunftsfähig zu entwickeln und lebenswert zu gestalten.“

Folgende Preise wurden vergeben:

Kategorie „GRÜNDEN“
1. Platz – 6.000 Euro, Dr. Claudia Reinlein; ROBUST AO GmbH, Jena
2. Platz – 4.000 Euro,Simon Stützer, Toni Eichelkraut; janova GmbH, Jena
3. Platz – 2.000 Euro,Fabian Rösler, Martha Wenzel, Michael Rieke; E-TERRY, Weimar

Kategorie „DURCHSTARTEN“
1. Platz – 10.000 Euro, Dr. Thomas Krech, Dennis Sippach, Torsten Langer; IVOC?X GmbH, Jena
2. Platz – 7.000 Euro, Daniel Koppe; dk Moebelschmiede, Nordhausen
3. Platz – 4.000 Euro, Dr. Malek Harba; Erfurter Zentrum für Sprachen und Integration, Erfurt

Kategorie „NACHFOLGEN“
1. Platz – 10.000 Euro, Julia Jungbeck-Ucar; Altenburger Senf & Feinkost GmbH & Co. KG, Altenburg
2. Platz – 7.000 Euro, Markus Häßler, Marcel Häßler; HöBi – Hönbacher Bierstube & Garten GbR, Sonneberg
3. Platz – 4.000 Euro Christoph Hofer; Exomium GmbH, Ilmenau

Kategorie „IMPULSGEBERIN“
Gemeinsame Gewinnerinnen – insgesamt 10.000 Euro, Nicole Sennewald; KrämerLoft GmbH & Co. KG, Erfurt und Susann Seifert; Erlebe was geht gGmbH, Altenburg

Quelle: Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft

Zum ThEx AWARD 2021

Zur Exomium GmbH Ilmenau