EN
DE

Ein Methodenkoffer für gelingende Kommunikation

Die Thüringer Agentur für die Kreativwirtschaft (THAK) lädt am 9. Mai 2022 zu dem Workshop „Liberating Structures – Ein Methodenkoffer für gelingende Kommunikation“ ein. Die Veranstaltung findet von 10 bis 14 Uhr als Zoom-Meeting statt. Die Teilnehmendenzahl für diesen Workshop ist begrenzt. Eine baldige Anmeldung ist erforderlich. Referent ist der Informatiker Mario Melle, der bei Intershop arbeitete und später Gründer von mehreren Firmen im E-Business-Bereich wurde.

Liberating Structures sind neuartige Formate, die die kollektive Intelligenz aller Beteiligten anzapfen und dabei die Potentiale sowie die kreative und innovative Kraft der Menschen freilegen. Ein Methodenkoffer, der sowohl online als auch offline zum Kennenlernen, Projektmanagement, in Kreativrunden und Streitgesprächen ausgepackt werden kann. Die Grundlage der Liberating Structures ist die Annahme, dass jeder Mensch Experte für das eigene Leben und auch für die eigene Fachdomäne ist. Der Wunsch, dieses Potential in der Kommunikation auszuschöpfen, dem Gegenüber zuzuhören und gemeinsam an etwas Neuem zu arbeiten, ist die Haltung, auf die es dabei ankommt. Liberating Structures sind sehr einfach in ihrer Anwendung und für verschiedene Szenarien nutzbar, egal, ob im Gespräch zu zweit, in einer kleinen Gruppe oder in einem Saal voller Menschen.

Im Workshop werden die Teilnehmenden nach einer kurzen Einführung in die Welt der Liberating Structures in verschiedenen Gruppenarbeiten einige der Mikromethoden selbst ausprobieren. Anschließende Feedback-Runden führen die Erfahrungen wieder zusammen. Die Kraft der Strukturen sowie ihre befreiende Wirkung zu erleben und zu üben, ist das Ziel dieses Workshops. Zusätzlich wird es Impulse aus dem systemischen Coaching geben.

Weitere Informationen und Anmeldung