EN
DE

Arnstädter Sunways Technik ist cool...

Das Arnstädter Unternehmen Sunways Production GmbH und der TÜV Thüringen luden im Rahmen der Initiative „Technik ist cool!“ Schüler des Gymnasiums Gerstungen zu einer Werksführung ein.

 

 

Die Gymnasiasten aus 9. Klassen konnten sich dabei ein Bild über die Solarzellenproduktion am Standort Thüringen machen und erhielten viele Informationen zur Berufswahl sowie zum Ingenieurberuf. Wie cool Technik wirklich ist und ob eine technische Ausbildung oder der Ingenieurberuf Jedem sein Fall ist, das konnten die Schüler aus Gerstungen am Dienstag bei Sunways in Arnstadt live erleben. Schon beim Einführungsvortrag hörten sie zahlreiche neue Vokabeln: Solarzelle, Solarmodul, Inverter (Wechselrichter), Operator.

Mit recht unterschiedlichen Erwartungen kamen die Gymnasiasten zum Produktionsstandort des süddeutschen Systemanbieters im Photovoltaik-Bereich. Die Einen wollten etwas über Photovoltaik erfahren und Andere interessierten sich mehr für die Berufswahl. Alle Schüler hatten bisher noch nicht die Gelegenheit, ein Unternehmen und seine Produktionsstätte von innen zu sehen. Das allein war für viele schon spannend.

Im Arnstädter Werk von Sunways werden Solarzellen aus mono- oder polykristallinen Silizium hergestellt. Marion Löser, Personalreferentin im Werk, erläuterte beim Produktionsrundgang die einzelnen Schritte, die eine rohe, aber hauchdünne Siliziumscheibe bis zur fertigen Solarzelle durchlaufen muss. Augenscheinlichstes Ergebnis ist die blaue oder bei speziellen Kundenwünschen auch grüne oder goldene Oberflächenfarbe der Zellen sowie die silbrigen Leiterbahnen.

Im Anschluss an die Werksführung konnten die Schüler Fragen an Martin Steinecke loswerden. Er war vor zwei Jahren als junger Absolvent der FH Nordhausen bei Sunways in die Entwicklungsabteilung eingestiegen und berichtete über seine Ausbildung und die tollen Arbeitsmöglichkeiten als Ingenieur. Für mehr praktisch orientierte junge Menschen wurden die Angebote des Unternehmens für eine Berufsausbildung dargestellt.

Mit „Technik ist cool!“ ist es erneut gelungen, Schülern einen möglichen Weg ins Berufsleben aufzuzeigen. Bisher profitierten schon mehr als 1500 Schüler in Einzelveranstaltungen und über 4000 durch den Besuch der Innovationstage Thüringen von den Angeboten der Initiative.

„Technik ist cool!“ ist eine Initiative der Thüringer Wirtschaft. Die Initiative hat sich vorgenommen, verstärkt das Interesse von Schülerinnen und Schülern an Ingenieurberufen zu wecken. Der TÜV Thüringen e.V. als Initiatoren von „Technik ist cool!“ hat mit Unterstützung der STIFT und des VDI Thüringen ein Netzwerk Thüringer Unternehmen aufgebaut, zu dem unter anderem die Sunways Production GmbH, Avery Dennison Materials GmbH oder Carl Zeiss GmbH in Jena GmbH und die Zeitungsgruppe Thüringen gehören.

TÜV Thüringen – Mit Sicherheit in guten Händen!

Die TÜV Thüringen-Gruppe ist ein international tätiges Dienstleistungsunternehmen mit Stammsitz in Erfurt. Mehr als 1000 Mitarbeiter im In- und Ausland sorgen für die Zuverlässigkeit und Wirtschaftlichkeit von Anlagen, Systemen und Prozessen in allen Wirtschaftsbranchen. In Mitteldeutschland ist der TÜV Thüringen mit acht großen Standorten in Thüringen und Sachsen sowie mit zahlreichen Kfz-Prüfstationen in Thüringen vertreten.

Quelle: Clusterinitiative SolarInput

Zur Sunways Production GmbH Arnstadt

Zum TÜV Thüringen