EN
DE

Interesse für den Ingenieurberuf wecken

Die Initiative Erfurter Kreuz e.V. lädt am Freitag, 29. November, 18 Uhr, zur 1. Schülerakademie in die Gonvauto Thüringen GmbH ein.

 

 

Zum ersten Mal bietet die Initiative Erfurter Kreuz e. V. interessierten Schülerinnen und Schülern der Gymnasialklassen 8 – 11 und ihren Eltern/Großeltern einen praxisbezogenen Einblick in einen klassischen Ingenieurberuf am Erfurter Kreuz. Bei uns erfahren die Jugendlichen aus erster Hand was es bedeutet, Wirtschaftsingenieurwesen zu studieren. Junge Ingenieure berichten an ihren Arbeitsplätze über die Ausbildung und ihre Tätigkeit, die sie heute ausführen.

Am Beispiel Gonvauto Thüringen wird erläutert, dass der verarbeitete Werkstoff (Stahl) durch unterschiedliche mechanische, physikalische und chemische Eigenschaften gekennzeichnet ist, die zu verschiedenen Ergebnissen bei der Weiterverarbeitung führen. Diese Eigenschaften sind messbar. Im eigenen Labor kann der Werkstoff „erlebt“ und beschriebene Prüfvorgänge mit durchgeführt werden.

Vor dem Hintergrund demografischer Veränderungen stehen der Industrie bereits in den nächsten Jahren deutlich weniger Absolventen mit klassischer Ingenieurausbildung zur Verfügung. Eine ganze Reihe von Unternehmen am Erfurter Kreuz benötigt bereits heute gut ausgebildete Ingenieure. Für diese stellt sich die Frage, wie es uns gelingt, junge Menschen für eine Ingenieurausbildung zu begeistern, damit diese uns in zehn bis 15 Jahren zur Verfügung stehen werden.

Gegenwärtig bestehen viele Möglichkeiten, die Inhalte eines Studiums und spätere Berufsfelder in Unternehmen durch „theoretische Erläuterungen“ zu vermitteln. Dazu zählen Gastvorlesungen an Universitäten ebenso wie umfangreiche Dokumentationen. Eine Lücke dagegen öffnet sich, wenn man die Berufe aus der Praxis kennenlernen möchte. Die Lücke schließen nun die Initiative Erfurter Kreuz und Gonvauto Thüringen

Zur Initiative Erfurter Kreuz e.V.


Zur Gonvauto Thüringen GmbH