EN
DE

Analytik Jena gewinnt Großauftrag in China

Die Analytik Jena AG hat in ihrem Stammgeschäft mit Analysenmesstechnik einen Großauftrag für die Lieferung von 22 Geräten der multi N/C®-Serie zur Untersuchung von Wasserqualität in der chinesischen Provinz Henan erhalten. Das Projektvolumen des Auftrags bemisst sich auf einen mittleren sechsstelligen Bereich. Die Geräte sollen noch im laufenden Quartal ausgeliefert werden. Torsten Olschewski, Leiter des Geschäftsbereichs Analytical Instrumentation bei der Analytik Jena AG sagte dazu: „Wir haben uns bei der Ausschreibung für dieses Großprojekt gegen zahlreiche größere Wettbewerber durchgesetzt. Und das allein durch die Qualität unserer Produkte. Das ist ein ganz wichtiges Signal.“

Im Rahmen des Projektes „Automatic Monitoring Capacity Building Project of Surface Water Wuality“ will die chinesische Provinz Henan im Bereich der Umweltanalytik künftig verstärkt aktiv werden. Eingesetzt werden die Analytik Jena-Geräte speziell in der Analytik von Oberflächenwasser. Bereits in der Vergangenheit konnte das Jenaer Technologie-Unternehmen in Henan wichtige Projekte realisieren und lieferte so etwa Atomabsorptionsspektrometer der contrAA®- und der ZEEnit-Serie in die Region.

„Wir profitieren hier von unserer führenden Marktposition und unserem ausgezeichneten Ruf in unserer wichtigsten Vertriebsregion. Mit diesem Auftrag hat unsere Repräsentanz in China wieder einen exzellenten Job gemacht und die erfolgreiche Akquisition wichtiger Großprojekte weiter fortgesetzt“, so Olschewski weiter.

Die multi N/C®-Serie der Analytik Jena besteht aus einer Reihe leistungsstarker Analysatoren zur vollautomatischen und simultanen Analyse der Parameter TOC, NPOC, POC, TC, TIC und TNb in wässrigen Proben. Sie wird eingesetzt etwa bei der Untersuchung von Trink- und Abwässern, über pharmazeutisch genutzte Wässer bzw. Reinigungsvalidierung, Oberflächenwässern bis hin zur Feststoffanalyse, z. B. zur TOC-Bestimmung in Böden oder Abfällen.

Zur Analytik Jena AG