EN
DE

Rohrkrepierer Innovation? Analoge Stärken, digitale Schwächen

„Rohrkrepierer Innovation?! Analoge Stärken und Digitale Schwächen“ lautet der Titel einer Podiumsrunde am 28. Juni 2018, ab 16.30 Uhr im Audimax der Hochschule Nordhausen, Weinberghof 4, 99734 Nordhausen. In der interaktiven Podiumsrunde werden gemeinsam mit dem Gründerservice der Hochschule Nordhausen, dem HORIZONT e.V., New Work Thüringen und ThEx Mentoring, das Pro und Contra digitaler Innovation aufgezeigt. Mit den Gästen diskutieren die Initiatoren die aktuelle Entwicklung des digital-innovativen Wirtschaftens und Lebens. Eröffnet wird die Veranstaltung mit einer Keynote von Professor Lutz Göcke zum Thema Digitale Transformation.

Auf dem Podium finden sich Professor Lutz Göcke, Professor für Unternehmensgründung, Digitalisierung und KMU-Management, Professor Klaus-Peter Neitzke, Professor für Automatisierungssysteme, Ivana Blaic, Masterstudentin Innovations- und Changemanagement, Christian Schilling, Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Ilmenau, 3D-Schilling, und Thomas Rzepus, HORIZONT e.V.. Ein Teilnehmer aus dem Publikum wird ebenfalls auf dem Podium Platz nehmen können, um in die Diskussion mit einzusteigen.

Diese kostenfreie Veranstaltung ist eine Kooperation vom Gründerservice der Hochschule Nordhausen, HORIZONT e.V., New Work Thüringen, ThEx Mentoring und der Thüringer Agentur für die Kreativwirtschaft.