EN
DE

Schülerwettbewerb „KEIN Vergessen. KEINE Macht. KEIN Rassismus.“

Mehr als 100 Schüler des Ilm-Kreises haben sich im zweiten Schulhalbjahr 2017/2018 am Schülerwettbewerb des Ilm-Kreises beteiligt. Unter dem Titel „Kein Vergessen. Keine Macht. Kein Rassismus.“ bestand für die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler die Aufgabe, sich aktiv mit den Themen Nationalsozialismus, Rassismus und Ausgrenzung im Gegensatz zu Demokratie und Menschlichkeit auseinanderzusetzen. Dabei war die Einbeziehung von Zeitzeugen ein wichtiges Anliegen des Projektes.

Die Auseinandersetzung, historische Aufarbeitung und das Gedenken an die durch das Naziregime verübten Gräueltaten in den Jahren 1933 bis 1945, ist eine sehr wichtige und nach wie vor notwendige Aufgabe der Zivilgesellschaft. Verharmlosung dieser Diktatur, der Unterdrückung und des millionenfachen Mordes an verschiedensten Personen und ganzen Völkern, darf auch zukünftig weder eine Wiederholung erfahren, noch in Vergessenheit geraten.

Die Preisträger des Schülerwettbewerbes kommen von der Emil-Petri-Schule aus Arnstadt und der Thüringer Gemeinschaftsschule Gräfenroda. Das Preisgeld, gestiftet von der Sparkasse Arnstadt-Ilmenau in Gesamthöhe von 4000 Euro, wird zu gleichen Teilen an die Preisträger vergeben. Die Prämierungsveranstaltung findet am heutigen 15. Juni 2018 im Dokumentationszentrum Jonastal statt.