EN
DE

Unternehmen und Geflüchtete beteiligen sich gemeinsam am Wiederaufbau des Irak

„Building Bridges“ ist ein Projekt, um Rückkehrwilligen in ihren Heimatländern neue Perspektiven zu bieten. Dafür werden mutige Unternehmen zur Mitwirkung gesucht.

Das Bundesministerium für Wirtschaftliche Zusammenarbeit (BMZ) und die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) haben das Bildungswerk Großbreitenbach beauftragt, neue Perspektiven für nach Deutschland geflüchtete, rückkehrbereite Menschen zu entwickeln. Am 4. Oktober ab 15 Uhr und am 5. Oktober 2018 bis gegen 13 Uhr findet dazu eine Konferenz im Victors Hotel in Erfurt, statt. Gemeinsam zwei mit Unternehmensdelegationen aus dem Irak sollen konkrete Ideen und Vorschläge für den Wiederaufbau des Iraks diskutiert werden. Um Aufbauleistungen in dem vom Krieg gezeichneten Land erfolgreich umsetzen zu können, bedarf es mutiger exportorientierter Unternehmen, die bereit sind die Chancen wahrzunehmen, die sich aus dem Vorhaben ergeben. Die Bundesregierung hat dazu für den Herbst 2018 nicht unerhebliche Mittel zugesagt. Im Irak zeichnen sich bereits positive Entwicklungen ab, und man beginnt den Wiederaufbau zerstörter Regionen vorzubereiten. Im Ergebnis dieser Konferenz können sich interessierte Unternehmen einem irakisch-deutschen Unternehmensverbund anschließen, um gemeinsam die nächsten Schritte zu gehen.

Die Erfahrungen Geflohener nutzen

Viele der Menschen, die in den vergangenen Jahren nach Europa geflohen sind, verfügen über internationale Managementerfahrungen, waren oder sind Unternehmer und kennen sich inzwischen auch gut in Europa aus. Insofern sind sie für exportorientierte Unternehmen sehr viel wert. Zudem verfügen sie noch immer über vielfältige Kontakte in ihre Herkunftsregionen oder haben selber gute Geschäftsideen. Es ist das gemeinsames Ziel, diese schlummernden Potentiale zu aktivieren und sie europäischen Unternehmen zugänglich zu machen, um in den Herkunftsregionen (arabische Länder, Kurdengebiete, Afghanistan/Iran, Afrika) neue Arbeitsplätze unter anderem für rückkehrbereite (gegebenenfalls noch in Deutschland qualifizierte) Fachkräfte zu schaffen. Diese Leute können neue Brücken bauen, über die zu gegebenem Zeitpunkt viele Menschen zurückkehren können: aber nicht mit leeren Händen, sondern mit neuen Perspektiven für sich und andere.

Daraus ergeben sich für Unternehmen konkrete, miteinander kombinierbare und (fast) kostenneutrale Angebote. Unternehmen möchten in einer der oben genannten Regionen ihre Waren oder Dienstleistungen anbieten und suchen dafür einen Kooperationspartner und/oder einen geeigneten Mitarbeiter, der Sie dabei unterstützt. Das Bildungswerk Großbreitenbach kann dann aus seiner Datenbank geeignete Bewerber („Brückenbauer“) heraussuchen, die für maximal drei Monate zur Einarbeitung als Praktikanten zur Verfügung stehen. Im Rahmen des Projektes werden in einem solchen Fall sämtliche Kosten für Unterbringung, Fahrtkosten, gegebenenfalls notwendige Kurzschulungen und ein vorbereitendes Managementtraining übernommen. Zudem besteht die Möglichkeit einer Lohnkostenbeteiligung für die ersten Monate, sofern diese nicht von der Arbeitsverwaltung übernommen werden.

Netzwerk von Experten steht zur Verfügung

Wenn ein Unternehmen zu gegebenem Zeitpunkt vor Ort geeignete Mitarbeiter benötigt, und die passenden rückkehrbereiten Bewerber zur Verfügung stehen, können diese gezielt im Rahmen des Projekts qualifiziert werden. Dabei werden auch die Projekt-/Geschäftsideen (kleine Dossiers) von besonders aktiven Kandidaten zur Verfügung gestellt. Die Verantwortlichen können Passendes für Ihr Unternehmen aussuchen. In Zusammenarbeit mit der IHK Mittelfranken, die über ein Netzwerk von Experten (speziell für den Irak) verfügt, können Unternehmensvertreter an regelmäßigen Vorbereitungsschulungen teilnehmen und sich gegebenenfalls dem irakisch-deutschen Unternehmensverbund anschließen. Interessierte können aber auch anrufen, wenn sie einfach nur gute Mitarbeiter für ihre Standorte in Thüringen benötigen.

Ansprechpartner ist:

Michael Düker,
Bildungswerk Großbreitenbach gGmbH,
Niederlassung Arnstadt,
Kauffbergstrasse 11,
99310 Arnstadt,
Telefon: 03628 6611126,
E-Mail: michael.dueker@trias-tk.de.