EN
DE

Ziel: moderne Unternehmensführung in kleinen und mittelständischen Unternehmen

Ein hochkarätiger Lehrgang zum Qualitätsmanager vermittelt Wissen und stellt sicher, dass Theorie und Praxis zu einem wirkungsvollen Ganzen verknüpft werden.

Qualitätsmanager erfüllen verantwortungsvolle Aufgaben in kleinen und mittelständischen Unternehmen. Foto: wr

Entscheidungsträger/innen erfahren Unterstützung bei der persönlichen Standortbestimmung und Erschließung von neuen Kompetenzen, Methoden und Fertigkeiten sowie bei der Gestaltung und Bewältigung komplexer Aufgaben. In Zusammenarbeit mit der Hochschule Schmalkalden bietet der Praxispartner, die Technologie- und Gründer- Fördergesellschaft (TGF) Schmalkalden/Dermbach mbH eine berufsbegleitende wissenschaftliche Weiterbildung zum Qualitätsmanager/-in (FH) für Fertigungs- und Organisationsprozesse an.

Berufsbegleitende wissenschaftliche Weiterbildung

Für eine aktive und kreative Mitgestaltung der Abläufe im Unternehmen müssen sich Mitarbeiter/innen ständig qualifizieren und ihr Wissen, Können sowie ihre Fähigkeiten stetig verbessern. Die Hochschule Schmalkalden und das Technologie- und Gründerzentrum TGF Schmalkalden bieten eine berufsbegleitende wissenschaftliche Weiterbildung zum Qualitätsmanager/-in (FH) für Fertigungs- und Organisationsprozesse an. Das Thüringer Netzwerk für Erfinderförderung, Innovationen und Netzwerkmanagement (ERiNET) ist ein Medien- und Kompetenzpartner.

Der neu entwickelte Zertifikats-Lehrgang umfasst zwei Semester und folgt einem zeitgemäßen inhaltlichen und didaktischen Konzept, das perfekt auf die spezifischen Bedürfnisse der berufstätigen Teilnehmer/innen abgestimmt ist. „Mit dieser Fortbildung können sich Fachkräfte neben dem Berufsalltag neue Perspektiven im Unternehmen erschließen“, so Birgit Merdon, Projektleiterin im TGF. Mehrtägige Intensivmodule (in der Regel Freitag/Samstag/Sonntag) wechseln sich mit Anwendungsphasen ab, in denen eine systematische Umsetzung der erarbeiteten Inhalte erfolgt. Das vermittelte Wissen entspricht dem neuesten Stand in Wissenschaft und Forschung, wird aber stets praxisnah präsentiert und gemeinsam mit Dozenten/innen und Teilnehmern/innen reflektiert und am jeweiligen beruflichen Erfahrungsumfeld gespiegelt. „Die Teilnehmerund Teilnehmerinnen werden so auf die Anforderungen der modernen Unternehmensführung in kleinen und mittelständischen Unternehmen vorbereitet, lernen Gesamtzusammenhänge verstehen und anzuwenden“, so Dr.-Ing. Olaf Cassiani, Geschäftsführer der TGF GmbH.

Hochschulzertifikat nach erfolgreichem Abschluss

Ermöglicht wird dies unter anderem durch Gruppenarbeiten, Präsentationen, Fallbeispiele und ergänzenden Diskussionen. Prozesse werden innerhalb eines Unternehmens messbar und sichtbar dargestellt, um Schnittstellen zu externen Abläufen optimieren zu können, das können Qualitätsmanager/innen leisten. Nach erfolgreichem Abschluss halten die Absolventen/innen ein Hochschulzertifikat sowie ein von der wissenschaftlichen Leitung bestätigtes Abschlusszeugnis in ihren Händen, das die Türen zu neuen Aufgaben und Karriereschritten öffnet. In jeder Studienphase werden die Teilnehmer/innen begleitet und intensiv unterstützt. Umgekehrt sind die Teilnehmer/innen eingeladen, sich engagiert in den Lehrgang einzubringen und die für das Hochschulzertifikat erforderlichen Leistungsnachweise als einzigartige Chance für wertvolles Feedback und ihre persönliche Weiterentwicklung zu nutzen. Der Studienstart erfolgt zum Wintersemester 2018/2019. Studienort ist Schmalkalden. Das Studium richtet sich an Fach- und Führungskräfte, die im Qualitätsmanagement und angrenzenden Bereichen tätig sind oder tätig werden wollen. Es werden Kenntnisse im Bereich Managementgrundlagen, Methoden und Werkzeuge des Qualitätsmanagements, eine Betrachtung des Six-Sigma-Systems sowie Kommunikations- und Präsentationstechniken vermittelt. (jd)

Anmeldungen bis 30. August 2018, Ansprechpartnerin ist Birgit Merdon, TGF Schmalkalden, Tel.: 03683-798-106, merdon@tgf-schmalkalden.de