EN
DE

Wirtschaftliche Chancen von Thüringer Unternehmen in China

Das Fraunhofer IOSB, Institutsteil Angewandte Systemtechnik Ilmenau und die Industrie- und Handelskammer Südthüringen laden zum kostenfreien Workshop „Kooperationsmöglichkeiten zwischen Thüringen und Kunshan (China)“ ein. Der Workshop findet am 18. September 2018, 14 bis 17.30 Uhr, an der Technischen Universität Ilmenau, Ernst-Abbe-Zentrum (EAZ), Raum EAZ 1337/1338, Ehrenbergstraße 29, 98693 Ilmenau, statt. Anmeldung bis spätestens 13. September 2018, zu richten an: Industrie- und Handelskammer Südthüringen, Fax: +49 3681 362-220, E-Mail werner@suhl.ihk.de.

Der Workshop hat zum Ziel, über die wirtschaftlichen Chancen von Thüringer Unternehmen in China zu informieren. Es wird insbesondere die Stadt Kunshan in der Nähe von Shanghai vorgestellt. Sie gehört zu den Städten in China mit der besten industriellen Entwicklung und Leistungsfähigkeit. Hier sind zahlreiche internationale, nationale und auch deutsche Unternehmen angesiedelt. Im Workshop werden Vertreter der Wirtschaftsförderung in Kunshan die Möglichkeiten für Thüringer Unternehmen aufzeigen. Es werden die Chancen und Risiken beleuchtet und konkrete Unterstützungsmaßnahmen für den Schritt nach China vorgestellt. Unternehmer, die den Schritt nach China bereits gewagt haben, teilen ihre Erfahrungen mit. Zudem wird eine Wirtschaftsdelegation aus der Stadt Kunshan begrüßt.

Außerdem gibt es Informationen über die bestehenden Unterstützungsmöglichkeiten des Fraunhofer-IOSB, das in Peking über eigenes Büro und Ansprechpartner verfügt und Thüringer Unternehmen beim Markzugang und bei der Durchführung von Projekten unterstützen kann. Der Workshop wird in deutscher Sprache durchgeführt. Es steht ein Dolmetscher (Deutsch-Chinesisch) zur Verfügung.