EN
DE

So viele Punkte wie möglich sammeln und die Ausdauer testen

Auch der heutige Dienstag beginnt für die Studienanfänger der TU Ilmenau mit einem reichhaltigen und kostenlosen Frühstück. Dieses erhalten alle Hungrigen ab 8 Uhr im bi-Club. Stärkung muss sein, denn am Nachmittag wartet auf die Erstis das Highlight des Tages: die traditionelle Stadt-Rallye. Treffpunkt ist wie jedes Jahr die Mensawiese. Mit einer Stadtkarte ausgerüstet, auf der verschiedene Stationen eingetragen sind, begeben sich dann über 30 Gruppen von Studierenden auf Erkundungstour durch die Stadt und über den Campus. So lernen die Erstis Ilmenau von der Festhalle über die Innenstadt bis zum Ilmenauer Teichgebiet kennen. Hierbei können die Neuankömmlinge spielend leicht ihren Studienort erkunden und knüpfen auch studiengangsübergreifend neue Kontakte. Bei der Rallye müssen die bunt zusammengewürfelten Gruppen zusätzlich versuchen, bei kleinen Spielen so viele Punkte wie möglich zu sammeln.

Am Feiertag können die Erstis zwischen 8 und 11 Uhr beim kostenlosen Frühstück im bc-Studentenclub kräftig zugreifen, denn am Nachmittag ruft Ilmenaus höchster Berg zur traditionellen Kickelhahnwanderung. In diesem Jahr wird die Veranstaltung vom Referat ErstiWoche des Studierendenrates und dem hsf studentenradio e.V. (Hochschulfunk) organisiert. Nach dem Aufstieg können die Erstsemester ihre erste „Studienleistung“ ablegen, indem sie eine Frage bezüglich des Studiums, der Universität oder Ilmenau beantworten. Wer schließlich noch am Laurentiatanz um den Aussichtsturm teilnimmt, hat seinen ersten Schein sozusagen schon in der Tasche. Mit der „Studienleistung“ in der Hand können sich die Erstsemester dann noch mit Rostbrätl und Bratwürsten stärken und zur Musik vom Hochschulfunk feiern, bevor es wieder zurück Richtung Campus geht.

Zur ErstiWoche

Zum Studierendenrat (StuRa) der TU Ilmenau