EN
DE

Beratungen für Hörgeschädigte in Arnstadt und Ilmenau

Die zertifizierte Beratungsstelle des DSB OV Weimar e.V. bietet mit ihrem mobilen „Sozialen Dienst für Hörgeschädigte in Thüringen“ am Montag, 4. Februar 2019 eine kostenlose und unabhängige Beratung für Menschen mit Hörproblemen. Die Beratungen finden in der Zeit von 9 Uhr bis 11 Uhr im Frauen – und Familienzentrum, Rankestraße 11 in Arnstadt, statt.

Anschließend wird in der Zeit von 12 Uhr bis 14 Uhr im Frauen – und Familienzentrum, Wetzlaer Platz 2 in 98693 Ilmenau, diese kostenlose Beratung angeboten. Wer Interesse an einer Selbsthilfegruppe hat, wird gebeten, diesen Termin zu nutzen.

Eine Sozialarbeiterin informiert und berät Betroffene und deren Angehörige zu allen Fragen die im Zusammenhang mit der Hörminderung und Hörgeräteversorgung stehen, gibt Hinweise zu möglichen technischen Hilfsmitteln und unterstützt bei Fragen zur beruflichen Rehabilitation. Gern werden Kontakte koordiniert zu ebenfalls Betroffenen, zur Selbsthilfegruppe in Arnstadt. Zudem gibt es Informationen zu zentralen hörbehindertengerechten Veranstaltungen. 

Der mobile „Soziale Dienst für Hörgeschädigte“ bietet auch Vorträge und Schulungen an für Einrichtungen, die im medizinischen, pflegerischen und öffentlichen Bereich arbeiten und ausbilden. Ebenfalls werden auch Unternehmen angesprochen, deren Mitarbeiter, viel direkten Kundenkontakt haben. Dabei soll für den Umgang mit Hörgeschädigten sensibilisiert werden und es wird vermittelt, was man als normal Hörender im Umgang mit Schwerhörigen beachten muss.