EN
DE

Roadshow Unternehmensnachfolge 2019 der Thüringer Nachfolgelotsen steht vor dem Start

Die Auftaktveranstaltung der Roadshow Unternehmensnachfolge 2019 findet am 19. März 2019, ab 17 Uhr, im Thüringer Zentrum für Existenzgründungen und Unternehmertum ThEx statt.

Nachfolgelotse Detlef Schmidt-Schoele (l.) während einer zurückliegenden Roadshow im Gespräch mit einem jungen Unternehmer, der einen erfolgreichen Übernahmeprozess absolviert hat. Foto: wr

Die Thüringer Nachfolgelotsen sind auch 2019 wieder im Freistaat unterwegs, um das Thema „Unternehmensnachfolge“ einem breiten Publikum von Unternehmern, Übernahmeinteressierten und Gründern nahezubringen. Das gemeinsame Projekt der Thüringer Handwerkskammern sowie der Industrie- und Handelskammern bietet Unternehmern wertvolle Informationen und hilfreiche Tipps rund um die Thematik. In den einzelnen Veranstaltungen der Roadshow kommen auch wieder Praktiker zu Wort, die im Nachfolgeprozess stehen oder diesen bereits abgeschlossen haben.

In der Vorbereitung einer Nachfolgeregelung oder einer anstehenden Betriebsübergabe stellt sich die Frage nach dem Unternehmenswert spätestens zu dem Zeitpunkt, da die Verhandlungen um den Verkaufspreis konkret werden. Einerseits möchten Übergeber ihr Lebenswerk ausreichend vergütet bekommen, andererseits Übernehmerinteressenten auch nicht zu viel bezahlen. Erste Antworten auf die Fragen zu den Methoden der Unternehmensbewertung, zur Kaufpreisermittlung und dessen Finanzierung sowie zu rechtlichen, steuerlichen und weiteren Fragen des Generationswechsels gibt die thüringenweite Veranstaltungsreihe der Roadshow Unternehmensnachfolge.

Unternehmensbewertung ist herausragendes Thema

Bereits in der Auftaktveranstaltung der Roadshow nimmt das Thema der Unternehmensbewertung eine herausragende Rolle ein. Wie aus einem ermittelten Wert ein Preis gestaltet wird, erörtert Steuerberater Thomas Stauffenberg. Einen KMU-Rechner, das ist ein innovatives Online-Bewertungstool, stellt Detlef Schmidt-Schoele, Nachfolgelotse im ThEx, vor. Das AHW-Verfahren, das ist ein Standard zur Unternehmensbewertung im Handwerk, erläutert Susann Ringmann, Betriebsberaterin der Handwerkskammer Erfurt. Übergeber und Übernehmer, die die Nachfolge bereits erfolgreich gemeistert haben, berichten über Ihre Erfahrungen. Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee wird in einem Grußwort die Bedeutung der Unternehmensnachfolge für die Thüringer Wirtschaft beleuchten. Schließlich beantworten Praktiker und Experten Fragen zum Nachfolgeprozess, und es besteht Gelegenheit für persönliche Gespräche mit Referenten und Experten.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Auf Grund begrenzter Teilnehmerzahlen ist eine Anmeldung erforderlich. Um eine Rückmeldung bis spätestens 15. März 2019 wird gebeten. Die Auftaktveranstaltung „Roadshow Unternehmensnachfolge 2019“ findet am Dienstag, 19. März 2019, 17 bis gegen 19.30 Uhr, im Thüringer Zentrum für Existenzgründungen und Unternehmertum, 99096 Erfurt, Gustav-Freytag-Straße 1, Atrium, statt.