EN
DE

PATON hat den Patentatlas Thüringen aktualisiert

Seit Anfang 2012 veröffentlicht das PATON Patentzentrum Thüringen die Patentzahlen für den Freistaat. Die erste Version des Patentatlasses – ein interaktives Excel-Dasboard – entstand im Rahmen eines vom Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur finanzierten Projektes. Ende 2018 hat das PATON mit der Entwicklung einer neuen, direkt im Web abrufbaren Visualisierung angefangen. Der neue Patentatlas Thüringen ging im Januar 2019 online. Auf das Tableau-Dashboard kann auf der im Text verlinkten PATON-Webseite oder auf dem Tableau Public-Server zugegriffen werden.

Das interaktive Dashboard bildet folgende Informationen ab:

  • Anzahl der Thüringer Patentschriften (Anmeldungen, Erteilungen und Ge-brauchsmuster), zusammengefügt in Patentfamilien (d.h. Erfindungen) im Zeitraum von 2012 bis Ende des 3. Quartals 2018 (Prioritätsjahr, das heißt das Jahr der ersten Anmeldung für die jeweilige Erfindung);
  • Geographische Zuordnung anhand der Postleitzahl in Anmelder- und Erfinderadressen, wobei die Einzelpostleitzahlen in Landkreise zusammengefügt wurden;
  • Technologiebereiche als IPC-Notationen (IPC ist die Internationale Patentklassifikation, eine von Patentämtern verwendete Klassifikation der patentierbaren Technologien);
  • Technologienamen nach der EU-Systematik der Wirtschaftszweige NACE-2, auf Basis der IPC-Notationen.

Die Daten wurden im November 2018 anhand einer Liste der Thüringer Postleitzahlen in Datenbanken des Deutschen Patent- und Markenamtes DPMA recherchiert und beinhalten die Patentschriften, die vom DPMA bis zum Recherchedatum veröffentlicht wurden.