EN
DE

Ab sofort auf einen der begehrten Workshop-Plätze beim Fraunhofer IDMT bewerben

Die 11. Ilmenauer Talent-School „Medien und Technologie“ sucht schlaue Köpfe zum Mitmachen vom 17. bis 20. Oktober 2019! Die Bewerbungsphase läuft bis 31. August.

Im Workshop „Roboter programmieren“ bei der Talent-School des Fraunhofer IDMT. Foto: Fraunhofer IDMT

Die Workshops stehen, das Rahmenprogramm wird gerade finalisiert und goldenes Herbstwetter ist bestellt. Jetzt fehlen nur noch die 30 talentiertesten und aufgewecktesten Jungen und Mädchen aus ganz Deutschland! Wofür? Vom 17. bis 20. Oktober 2019 findet die mittlerweile elfte Runde der Talent-School des Fraunhofer-Instituts für Digitale Medientechnologie IDMT in Ilmenau statt. Vier Tage verbringen die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Tüfteln, Ausprobieren, Programmieren, Konzipieren und Realisieren ihrer Ideen. Ab jetzt können sich zukünftige Nachwuchsforscherinnen und -forscher auf einen der begehrten Workshop-Plätze bewerben.

Auch in diesem Jahr hat das Organisationsteam der Fraunhofer-Talent-School gemeinsam mit den Workshopleitern ein anspruchsvolles Programm zusammengestellt, um Jugendliche für naturwissenschaftliche und technische Themen zu begeistern. Schülerinnen und Schüler der 9. bis 13. Klasse erleben hautnah, wie Forschung und Entwicklung am Fraunhofer IDMT funktioniert. Die Jugendlichen arbeiten in kleinen Teams an ihren eigenen Projekten und werden dabei von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern des Fraunhofer IDMT und der TU Ilmenau unterstützt. Neben der Arbeit in den Workshops haben die jungen Talente ausreichend Zeit zum Kennenlernen und für gemeinsame Unternehmungen. Während der Talent-School in Ilmenau werden die Jungen und Mädchen von geschulten Betreuerinnen und Betreuern rund um die Uhr begleitet und übernachten gemeinsam in der Jugendherberge.

Besonderes Highlight ist in diesem Jahr der Besuch der Youtuberin Lisa Ruhfus, auch bekannt als „Die Klugscheißerin“. Lisa wird mit ihrem Drehteam einen Tag lang neugierig den jungen Tüftlerinnen und Tüftlern über die Schulter schauen, Fragen stellen, ausprobieren und im Anschluss einen unterhaltsamen Filmbeitrag über das beliebte Format am Fraunhofer IDMT erstellen.

Erwecke Roboter zum Leben mit „Open Roberta“

Programmiererinnen und Programmierer arbeiten immer alleine und sitzen nur vorm Bildschirm? Das Open Roberta® Lab räumt mit diesen Vorurteilen auf! Die Programmierplattform Open Roberta® ermöglicht es Dir, das Coden spielerisch zu erlernen und nebenbei faszinierende Roboter zum Leben zu erwecken – auch ohne Vorerfahrung. Im Open Roberta-Workshop konstruierst und programmierst Du NXT- und EV3-Roboter von „LEGO MINDSTORMS“. Dabei lernst Du unter anderem, wie die Sinne der Roboter, die Sensoren, funktionieren und wie man Robotern beibringt, Aufgaben selbständig oder im Zusammenspiel auszuführen. Finde Deine Rolle im Entwickler-Team!

Spieleentwicklung: Von der Skizze zum XR-Spiel

Du wolltest schon immer wissen, was hinter „WSAD“, „Crafting“, „XR“, „AR“ und „VR“ steckt oder weißt es sogar schon? Dann bist Du in diesem Workshop auf jeden Fall genau richtig. Als Game-Designer oder Game-Designerin der nächsten Generation entwirfst und entwickelst Du Dein eigenes Computerspiel für neuartige Technologien wie Augmented Reality (AR) oder Virtual Reality (VR). Dabei bekommst Du Einblicke in grundlegende Techniken von der Konzeption, über die Entwicklung, bis zur Veröffentlichung eines echten AR/VR-Spiels. Im Team stellst Du Dich der Herausforderung und setzt Deine eigene Spielidee um.

3D-Audioproduktion mit „SpatialSound Wave“

Gestalte Deine eigene Audioproduktion mit modernster 3D-Raumklangtechnologie! In diesem Workshop lernst Du SpatialSound Wave kennen, ein Audiosystem zur Gestaltung dreidimensionaler Klangwelten, das an unserem Institut entwickelt wurde. Zunächst bekommst Du deine Einführung in die technischen und akustischen Grundlagen einer Audioproduktion. Anschließend wirst Du selbst aktiv und gestaltest mit Hilfe der Workshopleiter Dein eigenes 3D- Audio-Hörspiel. Dabei durchläufst Du mit Deinem Team alle wichtigen Schritte von der Vorplanung über die Aufnahme bis zum dreidimensionalen Mix. Das Klangergebnis wird überwältigend sein!

Mehr Informationen zu den Teilnahmebedingungen, zur Anmeldung und einen filmischen Rückblick auf die Talent-School 2018 gibt es auf der Webseite der Talentscool. Die Bewerbungsphase läuft bis 31. August 2019. Die Vergabe der Workshop-Plätze erfolgt auf der Grundlage aller Bewerbungen. Wichtige Kriterien sind dabei die Empfehlung einer Lehrkraft bzw. der Schule oder der Nachweis besonderer Fähigkeiten. Für alle Talent-School-Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die sich auch für ein Studium an der TU Ilmenau interessieren, gibt es auch die Möglichkeit, an den Ilmenauer Schnupperstudientagen vom 14. bis 18. Oktober 2019 teilzunehmen. Hier können Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe schon mal Hörsaalluft schnuppern und in einer richtigen Vorlesung sitzen.