EN
DE

„Diversity-Preis“ für Team der LEG Thüringen

Die LEG Thüringen ist Preisträgerin beim bundesweiten Wettbewerb „Diversity Challenge“, der in diesem Jahr vom Verein „Charta der Vielfalt“ unter dem Motto „Lebt Vielfalt, wo Ihr arbeitet!“ ausgelobt wurde. Die LEG erhielt den Preis in der Kategorie „Öffentlicher Sektor (Verwaltungen, Kommunen, Stiftungen)“ für ihren Wettbewerbsbeitrag, der in Form einer digitalen Broschüre in Bild und Text den 1. LEG-Diversity-Tag vom 6. Februar 2019 beschreibt – von der Idee über die Umsetzung bis hin zur Wirkung. „Ein toleranter und respektvoller Umgang miteinander sowie die Wertschätzung von Vielfalt am Arbeitsplatz ist für unser Unternehmen ein wichtiges Anliegen“, sagten Andreas Krey und Sabine Wosche, Geschäftsführung der LEG, nach Bekanntgabe der Auszeichnung. „Wir freuen uns über den Erfolg und nehmen ihn zum Anlass, auch künftig unsere Diversity-Strategie voranzutreiben. Fest eingeplant ist schon eine Wiederholung unseres Aktionstages.“

Bereits im vergangenen Jahr war die „Diversity Challenge“ gestartet, und in der LEG hatte sich bald nach Erhalt der Wettbewerbsunterlagen ein junges „Diversity-Team“ gegründet, das in der Folge den 1. LEG-Diversity-Tag“ (6. Februar 2019) organisierte und erfolgreich durchführte. Dieser Aktionstag zur Förderung der Vielfalt am Arbeitsplatz enthielt als zentrales Element die „Lebendige LEG-Bibliothek“: Bei diesem vielfältigen Dialogformat standen acht Kolleginnen und Kollegen als „Lebendige Bücher“ für Vier-Augen-Gespräche bereit, in denen sie ihren „Lesern“ persönliche Einblicke in ihre Lebenswege gaben. Die Erlebnisse und Impressionen des Tages flossen sodann in den Wettbewerbsbeitrag, die digitale Broschüre mit Texten, Daten, Fakten und Fotos vom Event, welche die Jury überzeugte.