EN
DE

Feierliche Immatrikulation und Absolventenfeier am Samstag an der TU Ilmenau

Die TU Ilmenau nimmt am 12. Oktober ihre neuen Studierenden in traditioneller Weise in die akademische Gemeinschaft auf und verabschiedet am Nachmittag ihre Absolventen.

Am Samstag, dem 12. Oktober 2019, nimmt die Technische Universität Ilmenau ihre neuen Studierenden in traditioneller Weise in die akademische Gemeinschaft auf. Die feierliche Immatrikulation findet ab 10 Uhr im Audimax der TU Ilmenau statt. Vertreter der Medien sind herzlich eingeladen. Zu Beginn der feierlichen Immatrikulation heißt der Rektor der TU Ilmenau, Professor Peter Scharff, die Erstsemester mit seiner Begrüßungsrede an ihrer neuen Universität herzlich willkommen. Anschließend hält Martin Fuchs, früherer Absolvent der Medienwirtschaft und heute bundesweit anerkannter Politikberater und Experte in digitaler Kommunikation, die Festansprache zum Thema „Ein Plädoyer für Engagement und Innovation: Warum Facebook fast in Ilmenau erfunden wurde ...“. 

Im Rahmen der Immatrikulationsfeier werden traditionell auch wieder Preise vergeben, darunter der Lehrpreis der TU Ilmenau für herausragende Leistungen von Professoren, Dozenten und wissenschaftlichen Mitarbeitern in der akademischen Lehre. Der Preis ist mit insgesamt 10.000 Euro dotiert und wird von der Universität auf Kandidatenvorschläge der fünf Fakultäten vergeben. Weiterhin werden der mit 5.000 Euro dotierte Dissertationspreis der „Universitätsgesellschaft der TU Ilmenau – Freunde, Förderer, Alumni“ für herausragende Doktorarbeiten im Bereich Nachwuchswissenschaften der TU Ilmenau sowie der mit 2.500 Euro dotierte Preis der Industrie- und Handelskammer (IHK) Südthüringen verliehen. Mit dem Preis würdigt die IHK herausragende praxisorientierte Abschlussarbeiten von Studenten und Nachwuchswissenschaftlern. Zum Abschluss der Immatrikulationsfeier werden die Erstsemester vom Vertreter des Studierendenrates Simon Bruhn begrüßt. 

Der Festakt wird von Marco Frezzella, Pressesprecher der TU Ilmenau, moderiert. Das Musikprogramm gestalten das Akademische Orchester der TU Ilmenau unter Leitung von Anna Isabella Handler und der Kammerchor der Universität unter Leitung von Manuel Bethe.

Mehr als 300 Absolventen erhalten ihre Abschlussurkunden

Am Nachmittag verabschiedet die TU Ilmenau die Absolventinnen und Absolventen, die im Zeitraum vom 25. Mai bis 6. September 2019 ihre akademische Ausbildung erfolgreich beendet haben. Von den insgesamt 301 Absolventen haben 135 den Bachelorabschluss und 154 den Masterabschluss erworben. Zehn junge Wissenschaftler haben die Promotion und zwei die Habilitation erfolgreich abgeschlossen. Die Absolventenfeier beginnt mit der Festrede des Rektors, Professor Peter Scharff. Höhepunkt der Festveranstaltung ist die anschließende Übergabe der Abschlussurkunden, die von der Universitätsleitung und den Dekanen der fünf Fakultäten überreicht werden. Es folgt die Auszeichnung der Absolventen mit herausragenden Studienabschlüssen.

Zum wiederholten Mal vergibt der LIONS Club Arnstadt-Ilmenau im Rahmen der Absolventenfeier seinen Förderpreis für Studierende. Der mit 1000 Euro dotierte Preis wird für hervorragende Studienleistungen und bemerkenswertes soziales und gesellschaftliches Engagement verliehen. In diesem Jahr wird der Preis gleich zweimal vergeben, darunter erstmals an eine ausländische Studierende der TU Ilmenau. Der Förderpreis wird vom Präsidenten des LIONS Club Arnstadt-Ilmenau, Hagen Onistschenko, überreicht. 

Auch die Verleihung des Ehrenamtspreises des Studierendenrates der TU Ilmenau ist traditionsgemäß in die Veranstaltung eingebettet. Mit dieser Anerkennung werden Studentinnen und Studenten für ihr ehrenamtliches Engagement in Gremien und Vereinen der Universität gewürdigt. Zum Abschluss der Absolventenfeier blickt Jaqueline Stauffenberg, Masterabsolventin des Studienganges Mikro- und Nanotechnologie, stellvertretend für alle ehemaligen Kommilitonen auf die Studienzeit in Ilmenau zurück.