EN
DE

Sozialraumkonferenzen zur Kinder- und Jugendarbeit

In Vorbereitung des neuen Kinder- und Jugendförderplans, der ab dem Jahr 2021 in Kraft treten soll, finden von Ende Februar bis Anfang März drei Sozialraumkonferenzen statt. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können nach Anmeldung beim Jugendamt an den Veranstaltungen teilnehmen.

Für die Weiterentwicklung und Benennung von Arbeitsschwerpunkten im Ilm-Kreis sind die Sozialraumkonferenzen für den Kinder- und Jugendförderplan ein wichtiges Planungs- und Beteiligungsinstrument. Ziel der Konferenzen ist es mit den verschiedenen KooperationspartnerInnen, die aktuelle Situation der Kinder und Jugendlichen zu erörtern, um dann gemeinsam Ziele für die Jugendarbeit ab 2021 zu entwickeln.

Neben den Fachkräften der Jugendarbeit, Schulsozialarbeit und Vertretungen von Schulen, Kommunen oder freien Trägern soll auch die Möglichkeit für interessierte Bürgerinnen und Bürger bestehen, sich an den Sozialraumkonferenzen zu beteiligen. Folgende Termine sind geplant:

  • Sozialraum Arnstadt - Mittwoch, 26. Februar 2020, 9 Uhr, in den Tagungsräumen des Evangelischen Kirchenkreises Arnstadt-Ilmenau, Pfarrhof 10, 99310 Arnstadt.
  • Sozialraum Ilmenau - Montag, 2. März 2020, 9 Uhr im Schülerfreizeitzentrum, Am Großen Teich 2, 98693 Ilmenau.
  • Sozialraum ländlicher Raum - Montag, 9. März 2020, 9 Uhr im Rathaussaal, Str. der Einheit 1, 99326 Stadtilm.

Eine Teilnahme ist für interessierte Bürgerinnen und Bürger unter Berücksichtigung der Teilnehmerzahl möglich. Ihre Anmeldung richten sie bitte an Herrn Tischer (Telefon: 03628 738 653; E-Mail: r.tischer@ilm-kreis.de) oder Herrn Hoppe (Telefon: 03628 738 607; E-Mail: p.hoppe@ilm-kreis.de).

Zum Ilm-Kreis