EN
DE

Zehn bestätigte Fälle Coronavirus-Infektion im Ilm-Kreis

Im Ilm-Kreis gibt es mit Stand vom Samstag, 21. März 2020, 17.30 Uhr, zehn bestätigte Fälle einer Coronavirus-Infektion. Das sind vier Fälle mehr als am Freitag, 20. März 2020. In sieben Fällen hat das Gesundheitsamt die Abstriche gemacht. Zwei Fälle kamen aus Hausarztpraxen. Ein Fall ist über die Abstrichstelle in Arnstadt gemeldet worden, die am Mittwoch, 18. März 2020, die Arbeit aufgenommen hat. 

Die vier neu dazu gekommenen Fälle befinden sich ebenso in häuslicher Quarantäne. Das Gesundheitsamt steht mit ihnen und den Kontaktpersonen im Austausch. Da sie alle älter als 65 Jahre sind, sind sie besonders überwachungsbedürftig. Die Abstrichstelle in Arnstadt hat die Arbeit am 18. März aufgenommen. Abstriche werden dort nur nach Terminvergabe durch die Hausarzt-Praxen oder den kassenärztlichen Bereitschaftsdienst (116 117) gemacht.