EN
DE

Die Amtszeit von Professor Peter Scharff läuft ab, eine Interimslösung wurde benötigt

Die Hochschulversammlung der TU Ilmenau hat heute (18. Mai 2020) Professor Kai-Uwe Sattler (51) zum Interimspräsidenten der Universität gewählt.

Professor Kai-Uwe Sattler bei einem Vortrag vor Wirtschaftsvertretern an der TU Ilmenau. Foto: wr

Der bisherige Prorektor für Wissenschaft der TU Ilmenau wird die Amtsgeschäfte bis zur regulären Wahl des Präsidenten wahrnehmen. Die Wahl eines Interimspräsidenten der TU Ilmenau wurde notwendig, da die turnusgemäß anstehende reguläre Wahl des Präsidenten nicht bis Ablauf der Amtszeit von Professor Peter Scharff Mitte Juni durchgeführt werden kann. Gemäß Thüringer Hochschulgesetz wird der Präsident durch die Hochschulversammlung gewählt, die sich aus dem Senat und dem überwiegend aus externen Mitgliedern bestehenden Hochschulrat der TU Ilmenau zusammensetzt. 

Während die reguläre Wahl des Präsidenten der Universität einen längeren Vorbereitungsprozess wie eine öffentliche Ausschreibung des Amtes und den Einsatz einer Findungskommission erfordert, wird der Interimspräsident lediglich aus dem Kreis der amtierenden Mitglieder des Rektorates gewählt. Diesem gehören der Rektor, die Prorektoren für Bildung beziehungsweise Wissenschaft und der Kanzler der Universität an. Der Interimspräsident ist mit allen Befugnissen eines Präsidenten ausgestattet und kann zum Beispiel im Einvernehmen mit dem Senat die Vizepräsidenten für Bildung und Forschung bestellen.

Mit Professor Sattler übernimmt ein Informatiker die vorläufigen Amtsgeschäfte

 Professor Kai-Uwe Sattler leitet seit Oktober 2003 an der TU Ilmenau das Fachgebiet Datenbanken und Informationssysteme. Er studierte Informatik an der Universität Magdeburg, wo er 1998 auch seine Dissertation abschloss und 2003 die Habilitation. In dieser Zeit war er als Mitglied der Forschungsgruppe Datenbanken der Universität Magdeburg unter anderem als Gastprofessor an der University of California, Davis, tätig und nahm Vertretungsprofessuren an der TU Dresden und an der Universität Halle-Wittenberg wahr.

 Der international renommierte Experte für Datenmanagement und Big Data ist in zahlreichen wissenschaftlichen Gremien und Ausschüssen vertreten und koordiniert das von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderte Schwerpunktprogramm „Skalierbares Datenmanagement für zukünftige Hardware“. Von 2011 bis 2017 war Professor Sattler Dekan der Fakultät für Informatik und Automatisierung, bevor er im Juni 2017 zum Prorektor für Wissenschaft der TU Ilmenau gewählt wurde. In seiner Amtszeit setzte er einen intensiven Entwicklungsprozess zur Stärkung der interdisziplinären Grundlagen- und angewandten Forschung, zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses und des Forschungstransfers der TU Ilmenau in Gang und führte ihn zu Strategien, mit denen die TU Ilmenau für die Herausforderungen der Zukunft gerüstet ist.