EN
DE

Menschen mit Migrationshintergrund in ESF-geförderten Projekt zu Fachkräften weiterentwickeln

Das Bildungswerk der Thüringer Wirtschaft e.V. ist für Unternehmen im Ilm-Kreis ein wichtiger Ansprechpartner bei Qualifizierung und Weiterbildung.

Für Menschen mit Migrationshintergrund bieten die Weiterbildungsangebote des Bildungswerks der Thüringer Wirtschaft beste Entwicklungschancen. Foto: wr

Das Bildungswerk der Thüringer Wirtschaft e.V. (BWTW) bietet Unternehmen im Rahmen seines ESF-geförderten Projekts „Vernetztes Arbeiten durch vernetztes Lernen“ (BWTW Online) verschiedene Angebote, um Beschäftigte zu Fachkräften weiterzuentwickeln. Eine Zielgruppe sind dabei Menschen mit Migrationshintergrund, egal ob aus Europa oder aus anderen Regionen. Wer sich sich informieren möchte, was es für Möglichkeiten und Förderungen gibt, wenn Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihre Deutschkenntnisse für den Beruf verbessern und erweitern sollen kann hierfür die vom BWTW kostenfrei angebotenen Info-Webinare, live, online, kontaktfrei, vom Büro aus oder von zuhause nutzen.

Individuelles Sprachcoaching gesucht

Viele Unternehmen suchen ein konkretes individuelles Sprachcoaching für ihre Mitarbeitenden, die Deutsch nicht als Muttersprache sprechen. Das BWTW informiert hierzu gerne. Im Unternehmen sind un- oder angelernte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter tätig, im Lager oder Büro, die in Richtung Fachkraft weiterentwickelt werden sollen? Eine Teilqualifizierung „TQ digital“ kann der passende Weg sein. Förderung über das Qualifizierungschancengesetz ist prüfbar! Besuchen Sie uns auf https://bwtw-online.de/

Beschäftigte mit Migrationshintergrund können auch von ehrenamtlichen Patinnen und Paten profitieren. Führungskräfte, Ausbilderinnen oder Ausbilder, sowie andere Beschäftigte können gern eine ehrenamtliche Patenschaft übernehmen. Auf Beschluss des Deutschen Bundestags, gefördert durch das Bundesministerium des Inneren, für Bau und Heimat bietet das BWTW im Ilm-Kreis das Projekt „Patenschaftsnetzwerk“ an. Auch hier informiert das Bildungswerk gerne.

Kontakt:

Claus Carl Jakob M.A.

Telefon: 03628 9282-772 [Mo bis Mi], 03677 208195-0 [Do und Fr]