EN
DE

Der Thüringer Wald erhält seine eigene Monopoly-Edition

Bald kommt die exklusive Thüringer Wald-Edition des wohl berühmtesten Brettspiels der Welt pünktlich vor Weihnachten auf den Markt.

Über das Thüringer Wald-Monopoly kann jetzt noch bis zum 30. September online abgestimmt werden.

Der Thüringer Wald wird schon bald über eine eigene Monopoly-Edition verfügen. Realisiert wird das Projekt von der polar|1 - Agentur für Kommunikation und Design GmbH aus Zwickau. Egal ob Wartburg, der Rennsteig oder der Inselsberg, alle Highlights des Thüringer Walds sollen ihren Platz in dem Spiel finden. Das besondere daran, die Thüringer können mit entscheiden, welche Orte und Sehenswürdigkeiten anstatt der im Monopoly üblichen Straßen unbedingt auf das Spielbrett sollen. Das Spiel selbst wird komplett auf den Thüringer Wald angepasst. Neben den Städten und Gemeinden des Thüringer Walds werden Spielfeld und Verpackung mit Fotos von Sehenswürdigkeiten und Highlights versehen. Entsprechend der strengen Vorgaben des Lizenzgebers Hasbro aus den USA wird die gesamte Edition bis auf Standarddetails wie die Eckfelder und Logo individualisiert.

Florian Freitag, einer der Initiatoren des Projekts, geht davon aus, dass die Thüringer Wald-Edition ein Erfolg wird, wie schon für Erfurt und Jena. Das liege daran, dass die Menschen in Thüringen besonders stolz auf ihre Region seien. Mit der Online Abstimmung möchte die Agentur auch einen gewissen Wettbewerb unter den Kommunen im Thüringer Wald entfachen. So soll über die Abstimmung festgelegt werden, welcher Ort, welche Sehenswürdigkeit, welchen Platz erhält. Zur Zeit läuft noch die Abstimmungsphase, wer will kann also mitmachen.

Das Thüringer Wald-Monopoly wird voraussichtlich in einer Stückzahl von 5000 hergestellt werden und auch für Tourist-Informationen als Souvenir nutzbar sein. Für die Thüringer Wald-Edition werden bereits jetzt Bestellungen entgegengenommen.