EN
DE

Der Ostermarkt wird in diesem Jahr kein Besuchermagnet für Langewiesen sein

Wegen der andauernden Corona-Pandemie hat die Stadt Ilmenau den Langewiesener Ostermarkt abgesagt und hofft auf das Jahr 2022.

Der Langewiesener Marktplatz wird in diesem Jahr vor dem Osterfest verwaist bleiben. Wegen der Pandemie wird der Ostermarkt nicht stattfinden. Foto: wr

Als Veranstalter des Ostermarktes in Langewiesen teilt die Stadt Ilmenau mit großem Bedauern mit, diesen traditionellen und beliebten Markt aufgrund der Pandemielage absagen zu müssen. Der für das Wochenende 27. und 28. März 2021 geplante Markt mit mehreren Dutzend Händlern, Handwerkern, Versorgern und Rahmenprogramm würde wie gewöhnlich mehrere tausend Besuchern nach Langewiesen locken. Dies ist beim aktuellen Infektionsgeschehen und geltender Eindämmungsverordnung nicht umsetzbar.

Ein alternatives Angebot im kleineren Rahmen würde nicht den Ansprüchen der Gäste und teilnehmenden Standbetreibern gerecht werden. Auch mögliche unsichere Lockerungen bei den Eindämmungsmaßnahmen würden nach aktuellem Kenntnisstand des Thüringer Stufenplans und des Ziels der Kontaktminimierung eine Durchführung leider unmöglich machen. Eine Absage des Marktes war nun sechs Wochen vorm geplanten Termin im Einvernehmen mit Ortsteilbürgermeisterin und Ortsteilrat unumgänglich.

Die Stadt Ilmenau bedankt sich für das Verständnis für diese Entscheidung und insbesondere bei all jenen, die sich im Vorfeld bereits mit der Organisation des Ostermarktes beschäftigt haben. Die Stadt Ilmenau blickt zuversichtlich ins kommende Jahr und wird schon jetzt Vorbereitungen für den Ostermarkt am 9. und 10. April 2022 treffen.